top of page
  • Elisabeth Kohrs

Kosmetische Maßnahmen

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie oft „Kosmetik“ im täglichen Sprachgebrauch als Synonym für nicht ausreichend, oberflächlich benutzt wird?


Bild: Shutterstock

Egal ob es um EU-Verordnungen, die Bundesliga oder Umweltschutz geht: Wer „rein kosmetischer Maßnahmen“ bezichtigt wird, hat selten Grund zur Freude. Man sollte vermuten, dass diese herablassende Einstellung in der Welt der Dermokosmetik keinen Platz hat. Man sollte vermuten, dass Kosmetik hier als kluge, physiologisch durchdachte und wirksame Maßnahme zur Gesunderhaltung unseres größten Organs verstanden wird. Doch so ganz trifft das nicht zu. Bei den Gesprächen, die ich in meinem Institut über kosmetische Maßnahmen führe, schwingt manchmal eine subtile Abwertung mit.


Regelmäßig treffe ich Menschen, die mit viel Konsequenz eine optimale Hautpflegeroutine verfolgen, pünktlich Behandlungen buchen und nebenbei bemerkt hervorragende Ergebnisse erzielen – und mich doch mit Nebensätzen, kleinen Seufzern oder vielsagendem Schweigen spüren lassen, dass sie sich dafür nicht feiern, sondern scheinbar eher unter so etwas wie Gewissensbissen leiden.


Ein erstaunliches Phänomen, meine ich. Unsere Haut ist heute vielfältigen Stressfaktoren ausgesetzt, muss aber zugleich historisch hohe Erwartungen erfüllen. Über die psychologische Bedeutung eines guten Hautbilds sind so viele Studien publiziert worden, dass man eine halbe Bibliothek mit ihnen füllen könnte. Die Haut zu pflegen, mit anderen Worten: kosmetische Maßnahmen zu ergreifen, ist daher eine legitime Form der Selbstfürsorge.


Das rufe ich mir gerne in Erinnerung, wenn ich bei meinem Gegenüber Skepsis spüre oder in der Presse von „rein kosmetischen Maßnahmen“ lese. Egal es um eine tiefgehende Behandlungskur mit Radiofrequenz und Ultraschall geht oder um den Lippenstift, der kurz vor der Konferenz nachgezogen wird: Kosmetische Maßnahmen lösen nicht die Probleme der Welt, aber sie können Schönheit und Ordnung in unsere eigene kleine Welt und in unser Selbstbild bringen. Das ist eine stolze Leistung, meine ich. Und wer weiß, vielleicht gibt uns das sogar die Kraft, gegen die großen Probleme zu kämpfen?


Verfasser: Elisabeth Kohrs

 

WOMEN LOUNGE Kosmetikinstitut GmbH

Maria-Louisen-Str. 2, 22301 Hamburg Winterhude

Telefon: (040) 20 20 1910, E-Mail: winterhude@womenloungekosmetik.de


UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

Mo bis Fr  10 – 20 Uhr 

Sonnabend 10 – 18 Uhr 

Parkplätze finden Sie direkt vor der Haustür oder in der Seitenstraße am Leinpfad.


TERMIN BUCHEN

Klicken Sie einfach hier.

Comentários


bottom of page